Archive: » 2015 » Oktober

…..unsere Strasse !

          Einen herzlichen Gruß in die Heimat senden wir ! Der Montagabend vereint uns hier wieder zusammen  im Doctorsroom - nach unserem gemeinsamen Abendessen und einer Partie Doppelkopf - ich gebe zu , ich halte die Karte und Volker denkt für mich - macht nun jeder was er will , die Männer lesen , Ina schreibt und draußen tobt wieder irgendwas  , natürlich ein Feiertag - gerade rennt einer mit einer Blechtrommel draußen rum , ab und zu mal ein Knaller oder eine Rakete , von unten dringt das Lachen und Erzählen der Kinder der Tuberkulosestation...

Read more...

Kalkutta tobt……

Kalkutta im Festivalmodus , es begann schon bevor wir einflogen , begleitet uns tags bis tief in die Nacht ! Der Inder an sich ist ein fröhlicher Mensch , jedenfalls begegnen uns meist lachende Gesichter, sowohl auf der "reichen" Seite des Flusses Hooghly und auf der anderen - Howrah..." unser Zuhause "und die Heimstatt der Slumbewohner  , die Ärmsten der Armen! Überall wird gefeiert , das Fest der Durga Puja. Die Durga  - die große Göttin - wird geehrt in Hunderten von Tempeln . Erbaut aus Lehm , wunderbar gestaltet und bemalt , thront sie  in Tempeln aus Bambusstangen und farbigen Tüchern....

Read more...

Erste Worte

Jetzt wird es Zeit ,dass ihr endlich die ersten Lebenszeichen von uns aus Kalkutta erhaltet. Zuerst :uns geht es gut. Die Anreise war unproblematisch und am Samstagmittag brachte uns der Fahrer in dem neuen Quartier der Germans doctors in der Andul Roud wohlbehalten an. Wobei die einstündige Autofahrt wohl das Aufregendste  war . Es ist erstaunlich , wie gelassen wir nunmehr beim 2.Mal  den dauerhaften Lärm, chaotischen Autoverkehr ,Gestank und den Lärm versuchen zu tolerieren. Unsere Unterkunft ist vom * auf *** gestiegen- von der Sauberkeit, der Größe der Räumlichkeit...

Read more...